Back to All Events

Eröffnung Why I Changed My Name to Marvin Gaye. Von Zuschreibungen und Entschreibungen

  • station21 - plattform für junge kunst 21 Stations St Zurich, ZH, 8003 Switzerland (map)

mit Beteiligung von Nevin Aladağ, Sabian Baumann, Martin Conrads, Discoteca Flaming Star, Johannes Paul Raether, Alexander Tuchacek, Yvonne Wilhelm/knowbotiq sowie weiteren Künstler_innen

„Why I Changed My Name To Marvin Gaye“ ist ein Zitat der Künstler_in Marvin Gaye Chetwynd aka Spartacus Chetwynd aka Alalia Chichosz. Die Namensänderung der Performancekünstler_in unternimmt den Versuch eines persönlichen Perspektivwechsels. Das Zitat wird zum Ausgangspunkt um über aktuelle Bedingungen von Identität, deren Zuschreibungen, Vorurteilen und Bewertungen, aber auch Distanzierungen und Befreiungen nachzudenken. Die Konstruktion einer persönlichen Identität ist Grundbedingung eines sozialen Ichs. Unter welchen Bedingungen und Einflüssen aber wird Identität instrumentalisiert oder politisiert? Mit welchen Mustern und normativen Vorstellungen von Identität sind wir konfrontiert? Was haben Sichtbarkeiten mit Vorstellungen von Zugehörigkeit und Ausschluss zu tun? Wie beeinflussen neokonservative Nationalismen den Diskurs um „Wir“ und „Sie“? Wie hat sich die Vorstellung von Authentizität vor dem Hintergrund des Ich-Unternehmertums im medialen Marken-Zeitalter verändert? Was bedeutet Anonymität in einer Zeit der absoluten Transparenz und Kommerzialisierung im Netz? Sind Maskierung und Rollenspiele traditionelle, künstlerische oder alltägliche Strategien? Wie kann Identität zu einem Verhandlungsraum statt einer Schublade werden? Welche Taktiken von Opazität und Uneindeutigkeit können herkömmliche Strukturen von Identitätsentwürfen öffnen und schliesslich neu verhandeln?
(mehr Informationen: www.station21.ch)

Earlier Event: November 7
Thomas Julier – A Limnal Hymn
Later Event: November 7
ZHdK ZHR/KRZ