Back to All Events

Vernissage Cantonale Berne Jura

  • La Nef Rue Saint-Hubert 2340 Le Noirment Switzerland (map)

Die heute als Karikatur des Weiblichen geltende Farbe Rosa war lange Zeit Symbol für Zärtlichkeit, Fleischeslust und Mittelbarkeit. Oft ins Beige oder Blasse abdriftend und mit Lila verwandt, wird Rosa unweigerlich mit blumigen Düften und Nacktheit in der europäischen Malerei assoziiert. Rosa ist im Prinzip nicht gleichzusetzen mit dem englischen Pink, das aus einem Färbeprozess für grelle Farben resultiert, doch dank Globalisierung und Pigmentsynthese sind Rosa und Pink heute identisch. Rosa verkörpert nach wie vor das Nicht-Virile par excellence, vor allem seit den 1990er-Jahren, in denen der Farbcode für Babys der 1930er-Jahre wiederbelebt wurde: Pink für Mädchen und Blau für Jungen. Rosa, fluoreszierend oder grell, evoziert Pornografie und Prostitution… Wie gelingt es dieser Farbe, bildnerischen oder theoretischen Sujets eine leichte, scherzhafte oder reisserische Note zu verpassen?